header-img

Projekte «Biodiversität» Bistum St.Gallen

Biodiversität

Rasenmähen bei Bedarf

Offenes Haus St. Gallen

Bei uns wird der Rasen nur gemäht, wenn er gebraucht wird. Ansonsten darf er aussamen.

Romana Haas
romana.haas@kathsg.ch
071 224 05 45

Biodiversität

Neugestaltung Innenhof/Kiesplatz

Kath. Kirchgemeinde Obersee - Uznach

Neugestaltung Innenhof/Kiesplatz

Christine Andermatt
Liegenschaften@kath-obersee.ch
055 536 11 03

Biodiversität

Naturgartenflächen

Kath. Kirchgemeinde Obersee - Schmerikon

Um mehr Lebensraum für bedrohte Tiere zu schaffen und dem Artensterben entgegenzuwirken, haben wir unsere Blumenwiese erweitert durch Naturgartenflächen, wie z.B. Feuchtzonen, Steinhaufen, Büsche, Insektenhotel usw.

Christine Andermatt
Liegenschaften@kath-obersee.ch
055 536 11 03

Biodiversität

Neophyten entfernen

Katholische Kirchgemeinde Wittenbach

Freiwerdende Flächen auf dem Friedhof werden mit Ökomischungen angesät. Der Pfarrhaus-Garten wurde von Neophyten befreit. Im Kirchencentrum St. Konrad werden Kirschlorbeer entfernt und Ökomischungen gesät.

Walter Keller
kellerbrumenau@gmail.com
071 298 17 63

Biodiversität

Blumengarten auf dem Kirchengrundstück

Pfarrei Bütschwil

Sakristan Patrick Stillhart pflegt den Blumengarten auf dem Kirchengrundstück. Vom Frühjahr bis Herbst kann er davon viele bunte Blumengestecke erstellen, ohne diese von einem Spezialgeschäft oder gar von fremden Ländern zu beziehen. Im Herbst werden die Pflanzenknollen ausgegraben und im Keller überwintert.

Josef Bachmann
bachmann@thurweb.ch
071 983 30 93

Biodiversität

Schulgarten Gartenkind

Katholische Kirche Walenstadt

Die Kath. Kirchgemeinde Walenstadt stellt den Boden für das Projekt Gartenkind gratis zur Verfügung

«Wir fördern die Biodiversität, die Kinder lernen interessante Zusammenhänge in der Natur kennen und bauen eigenes Gemüse in ihren Gärtchen an (schulgarten.ch). Bei den Arbeitseinsätzen findet ein interessanter Austausch verschiedenster Kulturen im Garten statt und das Gartenkaffee fördert auch das Miteinander der Generationen. Wir freuen uns zu einer blühenden, nachhaltigen und gemeinsamen Kirche beitragen zu können.»

Emerita Good-Giger

Biodiversität

Hecke für Vögel und Kleintiere

Antoniuspfarrei Sennwald

Die Hecke hinter dem Friedhof wurde durch heimische Sträucher artgerecht aufgeforstet. Unter Mithilfe der Kirchenverwaltung und einiger Freiwilliger wurde für Vögel, Kleintiere und Insekten im Umfeld der Kirche neuer Lebensraum geschaffen.

Kath. Pfarramt Sennwald (Günter Schatzmann)
pfarramt.sennwald@kathbuchs.ch
081 740 44 33

Biodiversität

Naturgarten

Kirche St. Maria Neudorf und Naturmuseum, St. Gallen

Naturgarten zwischen Kirche St. Maria Neudorf und Naturmuseum. Kath. Kirchgemeinde stellt den Boden an politische Gemeinde zur Verfügung.

Magnus Hächler
magnus.haechler@kathsg.ch
071 224 05 01

Biodiversität

Zertifizierung Grüner Güggel

Pfarreien Stadt St. Gallen

Entscheid des KVR und der Seelsorgenden der Stadt St. Gallen zu Einführung des Grünen Güggels in allen SE und Pfarreien der Stadt. Start mit SE St. Gallen Zentrum (2020/2021). Bildung eines Umweltteams in SE St. Gallen Zentrum, begleitet durch externen Umweltberater Andreas Frei (oeku).

20%-Stelle Schöpfungsbeauftragter seit 1.2.2021, um Wissenstransfer der Zertifizierungsprozesse und Umweltteams der Seelsorgeeinheiten zu entlasten.

Roman Rieger
roman.rieger@kathsg.ch
071 224 05 29

Biodiversität

Gruppe «nachHALDig"

Ökumenische Gemeinde Halden

2009 haben wir uns in als Halden Gemeinde mit dem «Grünen Güggel» zertifiziert. Seither gibt es bei uns die Gruppe «nacHalDig zur Fortführung des Umweltmanagementsystems. Unser jüngstes Projekt: eine Trockenmauer – mit Familienprogramm…

Matthias Wenk / Paul Pfenninger
matthias.wenk@kathsg.ch
071 224 07 11 (Matthias Wenk)